Erik Riss will irgendwann in der Weltelite mitfahren